Manuelle Lymphdrainage

Manuelle Lymphdrainage

Entstauung

Schmerzlindernd

Wohltuend und entspannend

Jetzt Termin Vereinbaren

Alles im Fluss

Zusätzlich zum Blutkreislauf gibt es noch einen weiteres, lebensnotwendiges Transportsystem für Flüssigkeit in unserem Körper: das Lymphsystem.
Rund sechs Liter  Lymphe, eine weißliche Flüssigkeit, produziert unser Körper täglich. Die Lymphe zirkuliert auf eigenen Wegen, den Lymphbahnen, durch unseren Körper. Sie transportiert Flüssigkeit aus dem Gewebe ab und entfernt Abfallstoffe. Zusätzlich zur Entwässerung des Gewebes ist das Lymphsystem zentraler Bestandteil des Immunsystems in unserem Körper.
Wenn das Lymphsystem gestört ist, staut sich Flüssigkeit im Gewebe – das Gewebe schwillt an, es bildet sich ein Ödem. Dafür gibt es viele mögliche Ursachen, unter anderem angeborene oder erworbene lymphatische Erkrankungen oder Lipödeme; Krebserkrankungen, bei denen operativ Lymphknoten entfernt wurden, operative Entfernung von Lymphknoten aus anderen Gründen oder Venenerkrankungen.

Die Lymphdrainage soll den Abfluss der Lymphflüssigkeit aus dem Gewebe beschleunigen. Durch spezielle Grifftechniken werden die Lymphgefässe von außen aktiviert. Die Behandlung wird oft in Verbindung mit Kompression (durch individuell angefertigte Strümpfe oder Wicklung der betroffenen Körperpartie) eingesetzt.

Ziel der Behandlung ist es, den Flüssigkeitsstau die im Gewebe zu beseitigen und dadurch Schmerzen zu lindern oder zu beseitigen.

 

Anwendungsgebiete

Lymphödem

Folgen von Krebserkrankungen

Verletzungen

Operationen

Schmerzen